Vitamin c für gesicht

Anzahl der Produkte: 259
Anzahl der Produkte: 30/259

Kosmetika mit Vitamin C  

Vitamin C ist eines der beliebtesten natürlichen Antioxidantien, die in Gesichts- und Körperpflegeprodukten enthalten sind. Es wird aus Zitrusfrüchten und grünen Gemüseteilen extrahiert. Der Wirkstoff hat viele wichtige Funktionen. Er unterstützt die Kollagenproduktion, die für das reibungslose Funktionieren von Blutgefäßen, Muskeln, Zahnfleisch und Haut erforderlich ist. Außerdem trägt er dazu bei, die Körperzellen vor oxidativem Stress zu schützen. Der Verzehr von Produkten mit Vitamin C erhöht den Vitamin-C-Spiegel in der Haut nicht. Daher muss es auch äußerlich mit Kosmetika zugeführt werden. 


Weitere Informationen

Vitamin C in Kosmetika - in welcher Form ist es verfügbar?

Die häufigste Form von Vitamin C ist die Ascorbinsäure. In Kosmetika wird sie in Kombination mit Alkoholen und Glykolen verwendet, die ihr Eindringen in die Epidermisschicht fördern. Der Stoff wird bei einem niedrigen pH-Wert - unter 3,5 - stabil. In dieser Form kann er jedoch bei Menschen mit empfindlicher Haut Reizungen hervorrufen. Zum Glück gibt es auch Produkte mit Vitamin C in milderer Form, wie z. B.:

  • Palmitinsäureascorbylester - ist fettlöslich und recht stabil. Wenn es auf die Haut aufgetragen wird, zerfällt es langsam in Ascorbinsäure und Palmitinsäure. Hat eine mildere Wirkung;
  • Magnesium-Ascorbylphosphat (MAP) - ist wasserlöslich, dringt also nicht in die Haut ein. Das macht es sehr sanft;
  • Ascorbyl Glucosid - ist eine Kombination aus Ascorbinsäure und Glucose. Dadurch dringt es tief in die Epidermis ein, kann aber die Haut reizen;
  • Natrium-Ascorbylphosphat (SAP) – die mildeste Form der Ascorbinsäure. Was es von den anderen unterscheidet, ist, dass es antibakterielle Prozesse fördert;
  • Ascorbyl-tetraisopalmitat – dringt sehr tief in die Haut ein, ist jedoch gut hautverträglich und kann sogar bei überempfindlicher Epidermis verwendet werden. Es ist eine dauerhafte und stabile Substanz.

Die Form des Vitamin C sollte je nach den Bedürfnissen der Haut und ihrem Empfindlichkeitsgrad gewählt werden.

Vitamin C für Haut und Gesundheit - welche Eigenschaften hat es?

Vitamin C ist ein häufiger Bestandteil von Kosmetika, da es:

  • hilft, die epidermale Barriere zu regenerieren und vor Feuchtigkeitsverlust zu schützen,
  • bei der Produktion von Ceramiden hilft, die die Erhaltung einer straffen Haut unterstützen,
  • den Kampf gegen freie Radikale fördert und somit dazu beiträgt, den Alterungsprozess der Haut, der sich in Falten und Pigmentflecken äußert, aufzuhalten,
  • die Hemmung der Melaminproduktion unterstützt und somit Depigmentierungsprozesse fördert.

Aus diesen Gründen lohnt es sich, die tägliche Einnahme von Vitamin C in Erwägung zu ziehen.

Kosmetika mit Vitamin C auf Cosibella.com.de - wie verwendet man sie?

Vitamin-C-Produkte können das ganze Jahr über verwendet werden. Denken Sie einfach an Folgendes:

  • Verwenden Sie sie nicht zusammen mit Kosmetika mit AHA/BHA-Säuren und Retinol - diese Stoffe können die Haut zu stark reizen,
  • Wenden Sie keine reine Ascorbinsäure mit Niacinamid an, da dabei reizende Nicotinsäure entsteht.

Außerdem ist es ratsam, bei der Verwendung von Produkten mit Vitamin C am Morgen zu Produkten mit UV-Filtern zu greifen, um die Epidermis vor den schädlichen Auswirkungen der Sonne zu schützen. Wählen Sie Kosmetika mit einer Form von Vitamin C, die auf die Bedürfnisse Ihrer Haut abgestimmt ist, und sehen Sie die Ergebnisse.

pixel